CRISTO VIVE EUROPA Navigation einblenden
Partner Lateinamerikas e.V.

Die Fundación
Cristo Vive Peru

Startseite >Unsere Partner in Südamerika > FCV Peru

Die sozialen Dienste der Fundación Cristo Vive in Peru

Die Stiftung Cristo Vive Peru arbeitet in sozialen Projekten in Cusco und im Bereich ländlicher Entwicklung des Hochlandes in dem Dorf Llaquepata.

Das Frauenhaus "Sonqo Wasi"

Das derzeit wichtigste Projekt ist das Frauenhaus "Sonqo Wasi" (Herz-Haus) in Cusco, in dem Opfer familiärer Gewalt Aufnahme finden. Der Neubau ist am 20. April 2012 eingeweiht worden. Die 40 Frauen und 50 Kinder, die dort unterkommen, werden psychologisch, pädagogisch und medizinisch betreut und bei der Erziehung unterstützt. Sie werden in Ernährungsfragen beraten und erhalten die Möglichkeit, sich an produktiven Arbeiten zu beteiligen, um Möglichkeiten zukünftiger Arbeitsbeschaffung zu erkunden.

Film über das Frauenhaus Sonqo Wasi in Cusco

Ambulante Hilfe für Gewaltopfer

Gewaltopfer werden auch ambulant psychologisch und juristisch beraten. Workshops sollen helfen, Strategien zur Vermeidung häuslicher Gewalt zu entwickeln.

Dorfentwicklungsprojekt "Allinkawsananchis" in Llaquepata

Das Gemeindeprojekt Allinkawsananchis (für ein besseres Leben) im Dorf Llaquepata hat folgende Schwerpunkte: Ernährung, Erziehung, Gesundheit, Entwicklung der Gemeinde und Umwelt mit einem Kindergarten für derzeit 11 Kleinkinder (von 2-5 Jahren), Ernährungsschulung für Kinder und Erwachsene, ein Jugendclub und eine handwerklich orientierte Genossenschaft von Frauen.

Verwaltung der Fundación Cristo Vive Peru

Die Fundación Cristo Vive Peru (FCVP) ist 2003 als eine Partnerorganisation der chilenischen Fundación Cristo Vive in der Inkastadt Cusco entstanden. Initiatorin und Leiterin ist Ana Maria Galiano Gutierrez. Die FCVP ist in sozialen Projekten in Cusco und im Bereich ländlicher Entwicklung des Hochlands tätig.


Vorstand der Fundación Cristo Vive Peru
Hermana Karoline Mayer Hofbeck (Vorsitzende)
Jose Louis Castro Garcia, Vizepräsident, Journalist (mit besonderen Erfahrungen im Bereich Theater, Kunst und Kultur)
Magna Asiscia Cusimayta Quispe, Schatzmeisterin, Buchhalterin, Universitätsdozentin
Ysabel Emperatriz Gonzales de M., Schriftführerin, Lehrerin
Entropia Delgado Castro, Erzieherin, Regionaldirektorin einer Nichtregierungsorganisation
Justo Vargas Sota, Ökonom mit Erfahrungen in der Projektabwicklung
Arely Aráoz de Jhansen, Journalistin und Schriftstellerin
Crstina Cancha Gutiérrez, Krankenschwester und Medizinstudentin, derzeit in Bolivien als Freiwillige
Juan M. Salas Andia, Rechtsanwalt
Ana Maria Galiano Gutiérrez, Krankenschwester, derzeit Exekutivdirektorin der Stiftung FCV Peru
P. Alejandro Repullés y Benito, Priester, Jesuit
Ernesto Jesús Ávila Herrera, Arzt, Kardiologe im Hospital Antonio Lorena de Cusco
Sergio Sullca Condori, Rechtsanwalt
José Avendano,Chirurg, im Ruhestand
Julio Gilberto Muniz Caparó, Kommunikator
Carlos Rado Yánez, Professor

Anschrift der Fundación Cristo Vive Peru: Cusco - Perú.
Tel. + 51 - 84 - 232378

Website (deutschsprachig): www.fcvperu.org/de
Leiterin: Ana María Galiano Gutierrez fcvperu(at)gmail.com




Cristo Vive Europa
Partner Lateinamerikas e.V.
Vorsitzende:
Gabriele Braun
E-Mail:
gabi.braun(at)cristovive.de

Spendenkonto:
Hallertauer Volksbank
BIC: GENODEF1PFI
IBAN:
DE41 7219 1600 0009 6700 68


©CVE 2018
Webdesign by Karl Grüner